Neuer Kunde: Chinesische Handelskammer

(Berlin, 28.08.2014) Wir versuchen in unseren News IT-Fachchinesisch zu vermeiden. Besucher unserer Website sollen ein wenig Einblick in unsere Arbeit kriegen und nicht den Nachmittag im Wörterbuch verbringen. Etwas Ähnliches hat sich Die Chinesische Handelskammer in Deutschland e. V. vorgenommen, die im Januar in Berlin eröffnet wurde. Sie will zum einen die Handelsbeziehungen mit Deutschland vereinfachen, zum anderen das Verständnis der unterschiedlichen Kulturen fördern. Sie wollen dafür sorgen, dass sich Deutschland und China im besten Sinne verstehen. DaPhi hat jetzt erst einmal sicher gestellt, dass die innere Kommunikation reibungslos funktioniert und der jungen Handelskammer ein komplettes Microsoft Office 365 eingerichtet.

"Zuerst haben wir uns natürlich um eine Serverstruktur im neuen Büro in der Friedrichstraße gekümmert", berichtet DaPhi Geschäftsführer Philipp Krey. "Auf der vorhandenen IT haben wir u.a. eine Rechtestruktur und ein Backup erstellt, sowie alle Endgeräte miteinander vernetzt." Als junge Unternehmung, die wahrscheinlich schnell mehr Mitarbeiter einstellen kann und vielleicht bald schon in größere Räume umziehen wird, ist Flexibilität ein wichtiger Faktor. Und so entschied man sich für Microsoft Office 365. In diesem Paket ist die Nutzeranzahl ist frei wählbar, man kann den Datenplatz an die Bedürfnisse anpassen und arbeitet stets mit der aktuellsten Softwareversion. Zudem hat man die Kosten immer im Blick, da man monatlich feste Beiträge zahlt. "Und die Preise sind derzeit extrem attraktiv", fügt Krey lächelnd hinzu.

So konnte die Handelskammer schnell und effektiv mit ihrer Arbeit in Deutschland beginnen und beispielsweise den Besuch einer deutschen Wirtschaftsdelegation erfolgreich planen und durchführen: Ende Mai flog Berlins Regierender Oberbürgermeister Klaus Wowereit mit einer Delegation nach Peking, um dort einerseits die bestehende Städtepartnerschaft zu vertiefen, zum anderen deutsche und chinesische Firmen zu vernetzen.

Wenn wir jetzt doch einmal ins Fachchinesisch verfallen sollten, haben wir immerhin die Hoffnung, dass uns ein Kunde wenigstens ein wenig versteht.

Wussten Sie eigentlich? China ist der wichtigste Handelspartner Deutschlands außerhalb Europas und der fünftwichtigste überhaupt. Umgekehrt ist Deutschland Chinas Handelspartner Nummer eins in Europa.

Die Chinesische Handelskammer in Deutschland e. V.

Alles zu Microsoft Office 365

Zurück