Eine Cloud für die Clink Hostels London

Eine Cloud für die Clink Hostels London

(London, 22.10.2012) Manche behaupten, dass es in London immer regnen würde. Zumindest aber gibt es dort gar nicht soviele Wolken wie man denkt, denn eine haben die Londoner Clink Hostels nach Berlin verschoben. Im digitalen Sinne: eine Daten-Cloud. DaPhi hat die Daten der Verwaltung, der zentralen Buchungsstelle, sowie der beiden Häuser Clink 78 und 261 in einer Cloud gebündelt, auf die nun alle Häuser zugreifen können.

Die Ausgangslage für diese Cloud-Migration waren zwei Standpunkte, die beiden Clink-Hostels, mit zwei jeweils geschlossenen IT-Systemen.  Die Clink Hostels benennen sich nach ihren Hausnummern. Eines befindet sich in der King´s Cross Road 78, das andere in der Gray´s Inn Road 261. Wenn in einem Haus eine Buchung einging, wurde dies intern mit zeitlicher Verzögerung an das andere Haus weiterkommuniziert. Ein Prozedere mit einer Optimierungsmöglichkeit, derer sich DaPhi gerne annahm. Man kennt sich schon lange, da Clink 261 seit Jahren das DaPhix-System für die Kommunikationswünsche ihrer Gäste nutzt.

Die Optimierungsmöglichkeit lag in der Zentralisierung des Datenverkehrs. Als Erstes richtete man bei Clink eine Buchungszentrale ein, um zum einen die Auslastung der beiden Standorte besser koordinieren zu können, zum anderen die Informationen über die Buchungen zeitgleich zur Verfügung zu haben. Die zugehörige Software richtete DaPhi in einer Daten-Cloud in Berlin ein, auf die die beiden Hostels über eine  Site2Site VPN-Verbindung zugreifen können. Die Zentrale und die Rezeptionen arbeiten nun über RemoteDesktops in dieser Berliner Cloud.

Für Clink ist ein sichereres, schnelleres und praktikableres internes Kommunikationssystem über die IT entstanden. Uns bleibt nur noch eine wolkenfreien London-Aufenthalt zu wünschen – im analogen Sinne.

Hier geht es zur offiziellen Website der Clink Hostels: www.clinkhostels.com

Zurück