Alles aus einer Hand

Das Berliner IT Systemhaus DaPhi sorgt für WLAN im Abacus Tierpark Hotel

(Berlin, 03.06.2014) Wenn man an WLAN denkt, hat man sicherlich nicht als erstes schweißtreibende Arbeit im Sinn. Aber vor dem freien Datenempfang aus der Luft hat der Gott des Internets die Kabelverlegung gesetzt. Von irgendwoher muss das Internet ja kommen. Im Falle unseres Auftrags für das Abacus Tierpark Hotel in Friedrichsfelde waren dies 100 Meter Glasfaser- und ein Kilometer Kupferkabel, für die wir 50 Wände durchbrachen. Da es sich in diesem Fall um eine komplette Erneuerung der WLAN-Anlage gehandelt hatte, und das Haus davor noch nicht flächendeckend verkabelt gewesen war, machte es Sinn, alles aus einer Hand anzubieten.

"Es gibt eigentlich kaum ein Projekt von der Stange bei DaPhi", erklärt Geschäftsführer Philipp Krey die Arbeitsweise." Wir schauen uns das Objekt und die Kundenanforderungen ganz genau an. Um unsere Server an den Außenseiten des langgezogenen Gebäudes zu verbinden, entschieden wir uns in diesem Fall für ein Glasfaserkabel. Man bekäme bei einer solchen Länge mit klassischen Kupferkabeln Signalprobleme." Es gibt einen Wellnessbereich, ein Restaurant, Aufenthaltszonen und Konferenzräume. Jeder Bereich hat seine unterschiedlichen Anforderungen an die Internet-Verfügbarkeit. So sind in den Konferenzräumen beispielsweise leistungsstärkere Hotspots verbaut, die gewährleisten, dass sich bei Konferenzen viele Menschen auf engstem Raum einloggen können.

Das Abacus Tierpark Hotel ist ein 4 Sterne-Hotel und liegt direkt gegenüber dem größten Landschaftstierpark Europas, dem Tierpark Friedrichsfelde. Auf 11 Etagen werden 278 großzügig ausgestattete Zimmer geboten. Seit Neuestem überall mit WLAN!

Hier geht es zur offiziellen Webpräsenz des Abacus Tierpark Hotel

Zurück