Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz.

Wieso? Weshalb? Warum?

(Berlin, 14.06.10) Auf der diesjährigen IT-Profits, der Berliner Fachmesse für IT, Internet und Kommunikation, stellte DaPhi Geschäftsführer Philipp Krey in seinem Vortrag essentielle Fragen: Wieso? Weshalb? Warum? Es ging um das Thema Infrastructure as a Service. Warum sollten Unternehmen diesen Service nutzen? Welche Motivationen unterstützen den neuen Trend?

Weiterlesen …

Neues Haus: A&O Hotel und Hostel Berlin Hauptbahnhof

(Berlin, 31.05.10) DaPhi stattet das neue A&O Hotel und Hostel Berlin Hauptbahnhof aus. Der Neubau in der Lehrter Straße präsentiert sich als das „modernste aller Berliner A&Os“, wie es stolz auf der Internetseite der A&O Hotel and Hostel AG heißt. DaPhi stattet das Haus mit der kompletten IT-Infrastruktur inklusive digitaler Videoüberwachung, sowie einem digitalen Kassensystem für den Barbereich aus. Zudem sorgen wir mit unserem DaPhix-System in und um die 300 Zimmer herum für WLan-Empfang, WebTerminals und Telefonie über unsere CallCard.

Weiterlesen …

Neues Haus: Junges Hotel Salzburg-Eduard-Heinrichhaus

(Berlin, 18.05.10) Wir freuen uns, eine der größten ganzjährig geöffneten Jugendherbergen Salzburgs mit DaPhix WLan auszustatten. Das Junge Hotel Salzburg, das Eduard-Heinrichhaus, befindet sich direkt an der Salzach, am Rand der Salzachauen.

Weiterlesen …

DaPhix jetzt für das iPhone

(Berlin, 14.04.10) DaPhix bietet jetzt speziell für das iPhone eine eigene Loginseite im AppDesign.

Weiterlesen …

ITB Nachlese

(Berlin, 16.03.10) Vom 10. bis 14.03. präsentierte die DaPhi GmbH nun bereits zum sechsten Mal das offizielle Internetcafé der ITB Berlin. Der Zuspruch war überwältigend. Unsere neun WebTerminals waren praktisch von 10 bis 18 Uhr stets besetzt und mussten somit einen harten Dauertest bestehen. Es bildeten sich nicht selten sogar kleine Warteschlangen. Insgesamt 170.960 Minuten verbrachten unsere Gäste im Internet. Das entspricht 2.849 Stunden oder 119 Tagen. Lediglich 27 der 844 genutzten Surf-Accounts wurden nicht bis zu letzten Sekunde ausgereizt. Ein schöner Erfolg.

Weiterlesen …

News nach Themen sortieren: Messe | Kundenreferenz | Unternehmensmeldungen